…
Jonen mit Nici Jost
Info

Ein Quellwasser-Brunnen ist stark ortsgebunden und schafft zugleich eine Identität an diesem Ort, indem er der Quelle eine Form gibt. Der starke Bezug des Brunnens zu seinem Standort ist die Ausgangslage für den Entwurf des Dorfbrunnen in Jonen mit der Künstlerin Nici Jost.
Ein wichtiger bestehender Brunnen in Jonen ist der Sodbrunnen neben dem Gemeindehaus. Dieser dient als Referenz und bildet eine emotionale Verwurzelung mit dem Dorf. Wir orientieren uns an seiner Zylinderform und seiner Oberfläche aus gemauerten Flusssteinen. Für die Struktur des Brunnenbodens werden Flusssteine aus dem Joner Bach verwendet. Der offene Bach verläuft wenige Meter neben dem geplanten Standort . Eine Irritation und Verfremdung entsteht durch die unerwarteten Farben im Brunneninneren. Die Farben entsprechen dem Grün und Rot der Klappfensterläden im Ort. Eine Farbanalyse des Dorfes hat gezeigt, dass diese das weinverbreitetste Element im Dorf sind . Die beiden Standard-Farben werden in Kombination miteinander durch ihren Kontrast zu etwas Neuem.

Projekt: Dorfbrunnen Jonen
Standort: Jonen AG
Auftragsart: Offertausschreibung mit Ideenskizze
Auftraggeber: Gemeinde Jonen
Jahr: 2020
Mitarbeit: Nici Jost, Augusta Meyer
Kunst: Nici Jost
Fotos: Nici Jost